Stoffwechseldiät

Stoffwechseldiät

StoffwechseldiätWer ist nicht schon einmal über den Begriff „Stoffwechseldiät“ gestolpert und hat sich, zurecht, gefragt: „Was ist das eigentlich?“
Wahrscheinlich haben Sie beim Nachlesen auch Diätpläne gefunden, die mit der Stoffwechseldiät assoziiert werden.
Diese Diätpläne sind sehr streng und in der Regel auch alle in etwa gleich.
Bestimmte Dinge sollen an bestimmten Tagen und zu bestimmten Zeiten gegessen und getrunken werden. Snacks sind nicht erlaubt und alle Getränke, außer Wasser sind verboten. Wasser darf man dafür in rauen Mengen trinken.
Leider wird nie genau erklärt, ob, wie und warum die Stoffwechseldiät überhaupt funktioniert.
Woher stammt die Stoffwechseldiät und welchen Hintergrund hat sie? Gibt es wissenschaftliche Grundlagen für die Wirkungsweise?
Und falls die Stoffwechseldiät tatsächlich funktioniert, wie schnell und wie viel kann man damit abnehmen?


Worum handelt es sich genau?

Kaffee um den Stoffwechsel anzuregen!Die Stoffwechseldiät soll den durcheinandergekommenen Stoffwechsel übergewichtiger Personen in geregelte Bahnen leiten. Dazu ist ein strenger Diätplan nötig. Die Idee ist es, dem Ernährungsplan für die Stoffwechseldiät genau zu folgen, damit der Stoffwechsel optimal eingestellt werden kann.
Zu diesem Zweck werden gewisse Nahrungsmittel genau vorgegeben. Abgesehen von der Beilage „Salat“ ist immer eine Menge und genaue Angabe im Plan. Zum Beispiel „Kaffee ohne Milch“ oder „zwei Tomaten“.
Hierdurch soll dafür gesorgt werden, dass man nicht über eine gewisse Anzahl an Kalorien hinausgeht.
Die Versprechung ist, dass man in zwei Wochen neun Kilo abnehmen kann und dass das Gewicht für drei Jahre lang gehalten werden kann, weil die Diät angeblich den Stoffwechsel verändert.

Woher kommt diese Diät?

Die Stoffwechseldiät ist auch unter dem Namen „Max Planck Diät“ bekannt. Die Herkunft dieser Diät ist ungeklärt. Das Max-Planck-Institut hat sich stark und vehement gegen die Stoffwechseldiät und dessen Prinzip ausgesprochen.
Tatsächlich hat das Max-Planck-Institut, wie auch andere Organisationen, die Diät unter die Lupe genommen und für untauglich befunden.
Wer diese Diät erfunden oder entwickelt hat, weiß man leider nicht aber vom wissenschaftlichen Standpunkt her kann man klar sagen, dass es bestimmt kein Arzt war.

Wissenschaftliches und Meinungen der Ärzte / was passiert im Körper?

Was passiert im Körper, wenn man die Stoffwechseldiät durchführt.
Dem Körper wird nur noch eine sehr geringe Menge an Kalorien zugeführt. Zusätzlich wird Abführtee getrunken, was auf Dauer das Verdauungssystem beeinträchtigt.
Wenn man einen negativen Energiehaushalt hat, also weniger Kalorien isst, als der Körper benötigt, dann verliert man Gewicht. Das passiert, weil der Körper dann beginnt, die eigenen Fettreserven abzubauen.
An sich ist dies ein guter Mechanismus des Körpers. Das Problem mit der Stoffwechseldiät ist jedoch, dass sie den Stoffwechsel nicht wirklich verändert.
Durch ein plötzliches und drastisches Senken der Kalorienzufuhr wird der Körper dazu gezwungen, Fett zu verbrennen. Jedoch wird die Diät ebenso schnell beendet, wie sie begonnen wurde. Dies führt unweigerlich zum Jo-Jo-Effekt, also dazu das alte Gewicht wieder zurückzugewinnen und im schlimmsten Fall sogar zuzunehmen.
Stoffwechseldiät ErfahrungenEin anderer, sehr wichtiger Kritikpunkt an der Stoffwechseldiät ist die Art der Ernährung. Das Frühstück eignet sich kaum, um für den Arbeitstag fit und vorbereitet zu sein. Auch die restlichen Malzeiten sind zu klein und zu unausgewogen. Alles in allem sieht eine gesunde Ernährung anders aus. Durch die geringe Aufnahme an Lebensmitteln wird nicht nur an Dingen eingespart, die für den Körper ungesund sind, sondern auch an Gesundem. Damit gibt es nicht nur weniger Zucker, sondern auch weniger Vitamine, weniger Mineralstoffe und insgesamt weniger Nährstoffe.
Der Fakt, dass man so viel Wasser trinken darf, wie man möchte, ändert daran leider nichts.

Stoffwechseldiät Erfahrungen – wie viel kann man abnehmen?

Die Angaben und Berichte variieren hier. Angeblich sollen manche Frauen innerhalb kürzester Zeit bis zu 50 Kilo verloren haben.
Wie glaubwürdig das jedoch ist, ist unklar. Es ist generell möglich schnell viel Gewicht zu verlieren, aber ob gerade die Stoffwechseldiät diesen Effekt erzielt ist nicht klar. Auch ist nicht klar, wie streng sich diese Personen an die Diät gehalten haben. Wurde vielleicht übertrieben und weniger gegessen, als vorgegeben.
Die Berichte über hohen Gewichtsverlust in kurzer Zeit häufen sich jedoch eindeutig. Die meisten Personen, die die Stoffwechseldiät gemacht haben, konnten sehr erfolgreich Gewicht verlieren. Leider hört man jedoch selten von den selben Menschen nach ein oder zwei Jahren. Daher kann man kaum sagen, ob denn die Stoffwechseldiät auch langfristig funktioniert, ob also das Gewicht auch wirklich unten bleibt.
Gesund ist eine dermaßen schnelle Gewichtsabnahme auf keinen Fall. Ein Jo-Jo-Effekt ist normalerweise vorprogrammiert. Und da die Stoffwechseldiät, Erfahrungsberichten zufolge sehr schnelle Erfolge verzeichnet, kann man logisch Folgern, dass das Gewicht nicht gehalten werden kann. Vor allem nicht dann, wenn man in die alte Ernährungsweise zurückkehrt.

Der Stoffwechseldiät Diätplan

Fisch und Fleisch im Stoffwechseldiät DiätplanFür die Stoffwechseldiät sind zwei, sich ähnelnde, Diätpläne im Umlauf.
Finden Sie hier die Version, die wenigstens ein Minimum an Kohlenhydraten aufweist.
In der strengsten Variante finden Sie weder Obst noch Kohlenhydrate.
Außerdem wird in der strengsten Variante der Stoffwechseldiät täglich wechselnd entweder eine Tasse Brennnesseltee oder eine Tasse Abführtee getrunken.
In diesem Diätplan (unterhalb) sollten Sie jeden Tag eine Tasse Brennnesseltee oder Blasentee trinken und ansonsten nur Wasser. Mineralwasser ist erlaubt.

Wichtige Regeln:

Zucker, Öl und Limonaden sind verboten.
Mahlzeiten dürfen nicht vertauscht werden, weder innerhalb eines Tages noch über Tage selbst.
Also Mittagessen wird mittags gegessen und Tag eins darf nicht mit Tag drei vertauscht werden.

Erster Tag:

  • Frühstück: Kaffe (schwarz, kein Zucker)
  • Mittagessen: Ein Kornspitz, zwei Eier, zwei Tomaten
  • Abendessen: Ein Geflügelschnitzel, Salat, Essig

Zweiter Tag:

  • Frühstück: Kaffee (ein Schluck Milch, kein Zucker), ein Kornspitz
  • Mittagessen: Geflügelschnitzel, Salat, Essig
  • Abendessen: Naturjoghurt (1 % Fett), 1 Ananas

Dritter Tag:

  • Frühstück: Kaffee (ein Schluck Milch, kein Zucker), ein Kornspitz
  • Mittagessen: Eine Dose Thunfisch (in Wasser, nicht in Öl), Salat, zwei Eier, ein Kornspitz
  • Abendessen: Rinderschinken (mager), zwei Tomaten

Vierter Tag:

  • Frühstück: Kaffe (schwarz, kein Zucker), ein Kornspitz
  • Mittagessen: Ein Geflügelschnitzel, Salat, Essig
  • Abendessen: Gurkensalat, eine gekochte Kartoffel

Fünfter Tag:

  • Frühstück: Kaffee (ein Schluck Milch, kein Zucker), ein Kornspitz
  • Mittagessen: Eine Dose Thunfisch (in Wasser, nicht in Öl), Salat, zwei Eier, ein Kornspitz
  • Abendessen: Schinken (mager), Obst (keine Banane)

Sechster Tag:

  • Frühstück: Tee mit Zitronensaft
  • Mitagessen: Ein Kornspitz, zwei Eier, zwei Tomaten
  • Abendessen: Wunschmahlzeit (keine Einschränkungen)

Siebter Tag:

  • Frühstück: Kaffee (ein Schluck Milch, kein Zucker)
  • Mittagessen: Halbes Hähnchen (gegrillt), Salat
  • Abendessen: Ein Kornspitz, Spargel, Tomaten, Obst (keine Banane)


VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 2.9/5 (611 votes cast)
Stoffwechseldiät, 2.9 out of 5 based on 611 ratings