Diätplan für Berufstätige

Diätplan für Berufstätige

Diätplan für BerufstätigeGerade Menschen, die sehr stark beruflich eingespannt sind, haben es oft schwer, eine wirksame Diät zu finden.
Was kann man also als Berufstätiger tun, wenn man keine Zeit hat vorzukochen oder viel Sport zu treiben? Ein Diätplan für Berufstätige wäre super!

Treffen Sie die richtigen Entscheidungen beim Essen?

Der wichtigste Punkt beim Diätplan für Berufstätige, seinem eigenen Körper gut zuzuhören.
Essen Sie wirklich nur bis Sie satt sind, oder gibt es oft einen Nachschlag „für den Geschmack“? Verzichten Sie auf unnötigen Nachschlag.

Zwischenmahlzeiten sollten gesund sein. Ein Schokoriegel hat einen hohen Zuckergehalt. Dieser Zucker geht schnell ins Blut, baut sich ebenso schnell wieder ab und schon eine halbe Stunde später sind Sie wieder hungrig. Versuchen Sie es stattdessen mit einem Stück Obst oder Gemüse. Statt der Packung Chips, haben Sie eine Banane bereit. Die Banane hält länger vor und ist vitaminreich.

Verzichten Sie, wenn Sie einem Diätplan für Berufstätige folgen, auf Fast Food. Natürlich geht es im Fast Food Restaurant alles etwas schneller und ist zudem günstig. Aber dies hat einen Preis. Fast Food Speisen sind in der Regel frittiert und daher sehr ölig. Sie sollten jedoch auf fettiges verzichten. Holen Sie sich stattdessen doch beim Metzger oder in der Bäckerei ein belegtes Vollkornbrötchen oder kaufen sich in der Kantine einen großen Salat.

Fastfood im Beruf vermeidenFettiges und Zuckriges sollten Sie von vornherein vermeiden. Da Sie wahrscheinlich genügend Fettreserven haben, müssen Sie keine Fette oder Öle in Ihren Gerichten haben. Geben Sie, durch fettreduzierte und fettfreie Lebensmittel, Ihrem Körper die Chance, seine Fettreserven abzubauen. Das Selbe gilt für zuckriges. Limonaden und Gummibärchen sollten in Ihrem Diätplan für Berufstätige nicht vorkommen. Zucker, den der Körper nicht verwendet, wird er durch chemische Prozesse in Öle wandeln und in Ihren Fettzellen abspeichern.

Weitere Diät Tipps.

Natürliche Bewegung statt Zwangsernährung

Gerade, weil Sie sehr eingespannt sind, und wenig Zeit für eine Diät, Sport oder gesundes kochen haben, sollten Sie beim Diätplan für Berufstätige darauf achten, sich so viel wie möglich zu Bewegen. Bauen Sie Bewegung in Ihren Alltag ein.

    Sport und Diät für Berufstätige

  • Verwenden Sie weder Aufzüge noch Rolltreppen sonder, steigen Sie die Treppen selbst.
  • Gehen Sie kürzere Wege zu Fuß, zum Beispiel mal schnell zur Post oder zum Metzger.
  • Stehen Sie einmal pro Stunde auf, sofern Sie nicht in einem Meeting sitzen. Aufstehen, einmal die Gliedmaßen strecken.
  • Vielleicht finden Sie einen Grund, sich die Beine kurz zu vertreten, zum Beispiel Kaffee holen oder auf die Toilette gehen.
  • Bieten Sie Kollegen an, Wege zu gehen, zum Beispiel zum Kopierer zu gehen oder Ähnliches.
  • In der Mittagspause können Sie sich bestimmt ein bisschen die Beine vertreten. Essen Sie mit Kollegen und bieten nach dem Essen einen kurzen Spaziergang an.
  • Falls Sie rauchen, nutzen Sie Ihre Raucherpausen um sich die Beine zu vertreten.

Das klingt nun alles nach sinnlosen kleinen Tricks, jedoch wir der Energieverbrauch in der Summe der kleinen Tricks gesteigert. Viele kleine Dingen können dazu beitragen, dass Sie abnehmen bzw. dem Zunehmen entgegenwirken.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 2.7/5 (14 votes cast)
Diätplan für Berufstätige, 2.7 out of 5 based on 14 ratings