Abnehmen ohne Diät

Abnehmen ohne Diät

Wer zum Abnehmen nicht direkt einem Diätplan folgen möchte, hat es in der Regel etwas schwerer. Gewichtsverlust funktioniert nicht komplett „schmerzfrei“. Um einen Gewichtsverlust herbeizuführen, muss der Körper zumindest hin und wieder auf Fettverbrennung umsteigen.
Das bedeutet, dass Abnehmen ohne Diät zwar funktionieren kann, jedoch nicht unbedingt angenehmer ist.

Die Kalorien beim Thema Abnehmen

Abnehmen ohne DiätKalorien zählen ist eine sehr sanfte Diätform, bei der man nicht über ein gesetztes Ziel an Kalorien hinausessen darf. Hier zählt alles, was man in seinen Mund steckt. Zwar ist das Kalorienzählen keine reine Form des Abnehmen ohne Diät, jedoch ist es so sanft, dass es seinen Platz durchaus verdient.
Wer Kalorien zählen möchte, benötigt zwei Dinge. Die Anzahl an Kalorien, die man täglich essen darf und die Anzahl in den verschiedenen Lebensmitteln.
Um herauszufinden, wie viele Kalorien man pro Tag essen darf, können Sie im Internet diverse Rechner finden, die je nach Alter, Level an Aktivität, Gewicht, Größe und Geschlecht, eine relativ genaue Kalorienzahl errechnen.
Als Beginner kann man sich an folgende, grobe Richtwerte halten:

  • Ein Mann braucht ca. 2200 Kilokalorien*
  • Eine Frau braucht 1900 bis 2000 Kilokalorien*

*Dies ist nur ein grober, durchschnittlicher Wert. Jmd. der im Büro arbeitet braucht bspw. weniger als jemand das tägl. harte körperliche Arbeit leistet.


Für Nahrungsmittel gibt es zwei Möglichkeiten beim Abnehmen ohne Diät. Sie können immer einen Blick auf die Packung der Lebensmittel werfen, denn die Kalorien sind meistens erwähnt. Für Obst und Gemüse wird dies jedoch kaum gelten, zumindest wenn Sie es frisch kaufen. Suchen Sie sich daher für Obst und Gemüse die Kalorien pro 100 Gramm am besten aus dem Internet zusammen und erstellen sich eine kleine Tabelle.
Von nun an wird einfach alles zusammengerechnet, was in Ihren Mund wandert. Vom Tee, über ein Stück Obst als Snack, bis hin zu den richtigen Malzeiten.
Wichtig: Um immer die richtige Kalorienzahl zu verwenden, sollte man nach etwa fünf Kilo Gewichtsverlust, neu berechnen.

Sport = Abnehmen ohne Diät!

mit Sport abnehmen ohne DiätEine der gängigsten Methoden des Abnehmen ohne Diät ist Sport.
Diese Methode eignet sich vor allem für Menschen, die normalerweise nicht sehr aktiv sind.
Wenn nicht mehr gegessen wird als sonst, jedoch Sport in den Tagesablauf aufgenommen wird, klappt das Abnehmen ohne Diät am Besten. Der Stoffwechsel stellt sich um. Fettverbrennung wird gesteigert und Muskeln werden aufgebaut.
Hier kommt die Gewichtsabnahme nach etwa 2 Wochen Diätplan, für kurze Zeit, zum Stillstand. Eine Gewichtszunahme ist möglich. Das passiert, weil Sie Muskeln aufbauen und Muskeln sind schwerer als Fett.
Daher sollten Sie nicht frustriert aufhören Sport zu treiben, denn je mehr Muskeln Sie haben, desto mehr Fett können Sie verbrennen. Fettreduktion und Muskelaufbau werden sich abwechseln. Das Resultat wird ein schön geformter, muskulöser Körper, eine schmalere Hüfte, und mehr Ausdauer sein.
Beginnen Sie nicht mit den schwierigsten Übungen oder den längsten Strecken (beim Laufen, Radfahren, etc.).
Wenn Sie bisher nicht sehr aktiv waren, so sollten Sie beim Abnehmen ohne Diät mit einfachen Dingen beginnen. Wenn Sie das nicht tun, überlasten Sie Ihren Körper. Dann gibt es keinen Erfolg, sondern gerissene Bänder, Muskelkater, Schwindelanfälle, Kopfschmerzen, Sportverletzungen und viel Frustration.
Einfache Beginnerübungen sind Sit-Ups, Liegestützen, Kniebeugen, kurze Strecken locker joggen oder Radfahren.
Auch das Auto zu Hause zu lassen, macht einen Unterschied. Versuchen Sie kürzere Strecken zu Fuß zurückzulegen oder mit dem Rad zu fahren. Eine kurze Strecke können Sie hier zwar selbst definieren, jedoch ist angeraten, Strecken unter zwei Kilometern zu gehen.

Andere Ernährung aber ohne Diät?

Ernähren mit DiätplanAchten Sie besonders beim Abnehmen ohne Diät auf eine gesunde Ernährung. Dafür ist kein Diätplan nötig. Viel Obst und Gemüse, wenig Süßigkeiten und viel trinken sind hier die wichtigsten Punkte. Achten Sie darauf alle Nährstoffe zu essen, die Ihr Körper für einen guten Stoffwechsel benötigt. Greifen Sie zu Vollkornprodukten und kochen oft selbst. Dies sind alles wichtige Punkte um versteckte Zucker und Fette in Ihren Mahlzeiten zu vermeiden. Wenn Sie selbst kochen, wissen Sie genau, was in Ihrem Essen ist.
Kleiner Tipp: Wenn Sie einen sehr vollen Terminkalender haben oder einfach nicht gerne täglich kochen, können Sie ein oder zwei Mal pro Woche vorkochen und das Essen einfrieren. Hierfür eignen sich besonders Suppen und Reisgerichte. Salate und Obst sollten sie nicht einfrieren, diese werden nach dem Auftauen lappig und matschig.

Der innere Schweinehund…

„Warum gibt es keine einfachere Lösung für das Abnehmen ohne Diät?“
„Morgen fang ich an, morgen!“
„Ich habe aber gerade so Lust auf Torte!“
„Gemüse ist blöd!“
„Wie jetzt, Sport?“
„Heute war die Arbeit so stressig, ich mag jetzt nicht mehr!“

Den inneren Schweinehund zu bekämpfen ist oft gar nicht so einfach. Hier gilt es zu erkennen, wann Sie versuchen sich selbst auszutricksen und wann es tatsächlich einen Grund gibt, das Abnehmen zu vernachlässigen.

Machen Sie sich vor dem Abnehmen ohne Diät bewusst, warum Sie Gewicht verlieren möchten. Wenn nötig, schreiben Sie es sich auf. Vor allem wichtige Gründe sollten Sie sich immer wieder ins Gedächtnis rufen, damit Sie das Ziel nicht aus den Augen verlieren.
Ziele setzen beim abnehmenGanz besonders gesundheitliche Gründe sollten Sie nicht vergessen. Wenn Sie stark übergewichtig sind, ist das schlecht für die Gelenke, den Blutdruck, das Herz, die Zuckerwerte im Blut und selbst für die Haut.
Manche Menschen schreiben sich eine ausführliche Liste mit Gründen, warum Sie Abnehmen ohne Diät möchten und hängen diese Liste auf. Gute Stellen sind immer dort, wo man täglich mehrmals vorbeigeht, zum Beispiel: in der Nähe des Computers, am Kühlschrank, am Spiegel oder an der Wohnungstür.

Setzen Sie sich beim Abnehmen ohne Diät jedoch keine unerreichbaren Ziele. Dem Model auf der Titelseite werden die meisten Menschen, die viel abnehmen wollen nicht sehr ähnlich werden. Dazu kommt, dass diese Bilder nachbearbeitet sind und selten die Realität darstellen. Das Selbe gilt für Fernsehen und Internet. Eine Modelfigur ist häufig sogar ungesund und unrealistisch.

Gute Zielformulierungen zum abnehmen

  • Wieder in Kleidung zu passen, die zu schlankeren Zeiten perfekt gesessen hat.
  • Solange Gewicht verlieren bis, man sich wieder wohl fühlt.
  • Solange Gewicht verlieren, bis bestimmte „Speckröllchen“ verschwunden sind.
  • Ein realistisches Gewicht erreichen.
  • Gesundheitliches, z.B. Solange Gewicht verlieren, bis die Zuckerwerte wieder besser sind.

Schlechte Zielformulierungen wären:

  • Wieder so auszusehen wie vor 20 Jahren.
  • Einem Model nacheifern.
  • „Ich sehe scheußlich aus!“
  • Abnehmen bis andere Menschen mit einem zufrieden sind.

Motivation ist ein oft vernachlässigtes Thema beim Abnehmen. Den Gedanken zu fassen, dass man selbst endlich abnehmen will ist einfach. Dann aber über einen lange Distanz den Eifer und den Fokus auf das Wesentliche zu behalten oft sehr schwer.

Informieren Sie sich zu Thema Abnehmen ohne Diät und mit Diät auf dieser Seite und finden Sie Ihren Weg zur Traumfigur.


VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 3.3/5 (25 votes cast)
Abnehmen ohne Diät, 3.3 out of 5 based on 25 ratings