Reis Diät

Reis Diät

Reis DiätAuf der Suche nach der perfekten Diät stolpern Sie über die verschiedensten Methoden. Keine Kohlenhydrate, kein Fett, nur Obst, nur Fleisch, Trennkost und viele andere Wege sollen auf den Weg zum Wunschgewicht ebnen. Ein Ernährungsansatz, der in Zeiten von low carb Diäten etwas erstaunlich klingt, ist die Reis Diät. Sie soll ohne Hungern in kurzer Zeit zu einem hohen Gewichtsverlust führen.
Doch was ist ihr Geheimnis? Wie funktioniert sie, und wie viel kann man damit an Gewicht verlieren?

Was ist das für eine Diät?

Die Reis Diät ist eine klassische Crash-Diät, die verspricht, dass man in drei Tagen ganze drei Kilogramm abnehmen kann.
Als dauerhafte Ernährungsweise ist sie allerdings nicht zu sehen, da sie sehr einseitig ist, und auf Dauer zu Nährstoffmangel führen würde.


Wenn Sie sich grundsätzlich gesund ernähren, können Sie mit der Reis Diät in der kurzen Zeit, in der sie durchgeführt wird, aber keinen Schaden anrichten.
Im Gegenteil- die Entwickler der Reis Diät bewerten Reis als besonders nahrhaft.
Auf kalorienarme Weise wirkt er entwässernd auf den Körper. Durch die enthaltenen Nährstoffe soll außerdem der Stoffwechsel angeregt werden. Kalium ist der Grund dafür, dass Giftstoffe neutralisiert, und aus dem Körper ausgeschieden werden.
Durch die Eigenschaften des enthaltenen Kaliums wird innerhalb kurzer Zeit eine relativ große Menge an Wasser aus dem Körper abtransportiert, und genau das ist es, was Sie auf der Waage sehen.

Das ist wichtig:

Reis Diät FunktionsweiseDie wichtigste Voraussetzung während der Reis Diät ist Disziplin. Nur wenn Sie sich streng an das Diätkonzept halten, kann dies auch zum Erfolg führen.
Zubereitet wird Reis stets ohne Salz und Fett. Denn Salz bindet Wasser, und verhindert somit, dass die Wasserdepots geknackt werden können.
Welchen Reis Sie verwenden ist grundsätzlich egal- empfohlen wird jedoch Vollkornreis, da dieser mehr Ballaststoffe als weißer Reis enthält, und länger satt macht.
Neben Reis dürfen Kräuter zum würzen, Obst sowie Gemüse verzehrt werden.
Ob Sie Ihre Mahlzeiten kalt oder warm verspeisen ist nicht vorgegeben.
Wichtig ist es aber, dass Sie viel Wasser trinken, um den Entgiftungsprozess des Körpers während der Reis Diät zu unterstützen. Eine positive Nebenwirkung ist außerdem, dass Ihr Hungergefühl weniger wird.
Wie viel Sie essen ist egal- Hauptsache Sie halten sich daran, alles ohne Fett, Salz und Zucker zuzubereiten.

Wie sieht die Diät konkret aus?

Rezepte für die Reis DiätDie oben genannten Regeln sind absolut essentiell, und unbedingt einzuhalten. Darpber hinaus sind Ihnen aber keine Grenzen gesetzt. Lassen Sie beim Zubereiten Ihrer Fantasie freien Lauf.
Zum Frühstück können Sie den Reis beispielsweise mit etwas Apfel- oder Birnenmus, Zimt oder auch fettarmem Joghurt und Obst- oder Gemüsestückchen essen.
Zu Mittag schmeckt ein Reissalat sehr lecker. Bereiten Sie diesen einfach mit Gemüsestückchen und einem leichten Joghurtdressing mit Essig oder Zitrone (auf keinen Fall Öl verwenden) zu. Auch können Sie Gemüse anbraten, und ein leckeres Gericht zubereiten.
Der Reis lässt sich toll in der Pfanne ohne Öl anbraten, und anschließend mit Gemüse mischen.
Experimentieren Sie mit Kräutern und Gemüsesorten.
Sie sehen, es gibt kaum Einschränkungen.
Das einzige, was etwas gewöhnungsbedürftig sein dürfte, ist das Fehlen von Salz. Kompensieren Sie das aber durch Kräuter.
Sollten Sie einmal genug vom „faden“ Geschmack haben, so denken Sie daran, dass es sich bei der Reis Diät um eine sehr kurzfristige Diät handelt, und Sie, wenn Sie es durchziehen, bis zu drei Kilo in drei Tagen verlieren können.

Reis Diät Diätplan

Der folgende Diätplan soll Ihnen als Anhaltspunkt dienen.
Sie können die Mahlzeiten aber variieren, und abändern.
Wichtig ist es aber, wirklich drei Mal täglich zu essen, und keine Mahlzeiten zu überspringen, um den Stoffwechsel in Schwung zu halten.

Tag 1
Frühstück Reis mit gedünsteten Äpfeln und Zimt, ein Glas warmes Wasser mit Zitrone
Mittagessen Reis mit Safran und angebratenem Gemüse (Karotten, Zucchini und Zwiebel), als Gewürze eignen sich Curry und Koriander
Abendessen Kalter Reis mit fettarmem Joghurt, Zitrone und geraspelter Gurke
Tag 2
Frühstück Zimtreis mit Äpfeln, Weintrauben und Birnen, Kräutertee
Mittagessen Gebratener Reis mit Kürbis und etwas fettarmem Joghurt
Abendessen Gekochter Reis mit Tomaten, Gurken, Karotten und Kohlrabi
Tag 3
Frühstück Milchreis (fettarme Milch) mit Zimt, Wasser mit Zitrone
Mittagessen Kräuterreis mit gedünstetem Fisch (fettarm)
Abendessen Gekochter Reis mit Ananas und Pfirsich

Was sind die Vor- und Nachteile?

Vorteile der Reis Diät:

Reis DiätplanAls Vorteile der Reis Diät kann sicherlich die einfache Durchführung genannt werden. Reis kochen geht schnell und einfach. Sie können auch einmal eine größere Menge kochen, und später, oder am nächsten Tag kalt verspeisen.
Sie brauchen keine Kalorien zählen, und nicht hungern. Das macht ein Durchhalten relativ leicht. Da das verzehren von Obst und Gemüse erlaubt, beziehungsweise sogar erwünscht ist, fehlt es Ihnen nicht an Vitaminen.

Nachteile der Reis Diät:

Der Verzehr von Reis führt zum Ausscheiden von viel Wasser, was sich zwar auf der Waage zeigt, aber kein langfristiger Gewichtsverlust ist, da dabei kein Fett abgebaut, und auch keine Muskeln aufgebaut werden. Außerdem eignet sie sich nicht für eine längerfristige Ernährungsumstellung.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 3.0/5 (34 votes cast)
Reis Diät, 3.0 out of 5 based on 34 ratings