Smoothie Diät

Smoothie Diät

Smoothie DiätLecker, lecker, lecker- an Smoothies kann man sich wohl selten satt trinken. Morgens, mittags, abends oder auch mal Zwischendurch- leckere Frucht- oder Gemüsepürees passen immer. Sie schmecken super, versorgen uns mit Vitaminen, und sind darüber hinaus eine tolle Variante zu alkoholischen Cocktails.
Wenn sich damit dann auch noch abnehmen lässt, dann ist wohl alles perfekt. Klingt zu gut, um wahr zu sein? Ist es aber nicht- die Smoothie Diät ist in den USA zu einem wahren Trend geworden, und kann auch Ihnen helfen, in kurzer Zeit unerwünschte Pfunde loszuwerden.

Was ist das für eine Diät?

Wie bereits gesagt, ist die Smoothie Diät ein Trend aus Amerika, der mittlerweile aber auch uns erreicht hat, und uns auf leckere Art und Weise dabei hilft, lästige Pfunde in kurzer Zeit loszuwerden.
Die radikale Variante der Smoothie Diät kann als Crash-Diät verstanden werden. Für längerfristige Erfolge ist sie aber ebenso geeignet- jedoch in einer deutlich abgeschwächteren Form.


Leckere gemüse und Frucht SmoothiesBei der radikalen Smoothie Diät werden laut Diätplan alle Mahlzeiten durch die leckeren Fruchtshakes ersetzt. Zweimal pro Tag ist darüber hinaus ein kleiner Zwischensnack erlaubt. Je nach Zubereitungsart hat ein Liter Smoothie zwischen 240 und 420 Kalorien. Ein Gemüsesmoothie gar noch weniger. Zusammen mit den Zwischensnacks ergibt sich so eine Gesamtkalorienzahl von etwa 800 kcal. Bei einem Grundumsatz von etwa 1400 kcal bis 1600 kcal ist ein Gewichtsverlust gar nicht zu vermeiden.

Vor allem wenn die Smoothie Diät mit leichtem Sport unterstützt wird, steht dem Abnehmerfolg nichts mehr im Weg.
Mit Bewegung können Sie dem Muskelabbau, der meist aus einer Diät resultiert, vorbeugen.
Bei der abgespeckten Variante der Smoothie Diät wird eine bis zwei Mahlzeiten durch einen Frucht- oder Gemüsesmoothie ersetzt, und die Kalorienzufuhr somit verringert.

Was hat diese Diät für Vor- und Nachteile?

Das tolle an der Smoothie Diät ist, dass die Zufuhr an Vitaminen und Nährstoffen sehr hoch ist, was bei anderen Diäten oft nicht der Fall ist, und es so zu keinen Mangelerscheinungen kommt.
Durch die gesunde Zusammensetzung der Mahlzeiten enthält der Körper viele Nährstoffe, die er braucht, und die ihm über die normale Ernährung oft nicht zugeführt werden.

Als Nachteil kann die äußerst geringe Kalorienzufuhr, und damit verbundene mögliche Heißhungerattacken gesehen werden. Die erlaubten Zwischenmahlzeiten helfen aber dabei, aufkommenden Hunger fürs erste zu stillen, und die Zeit zum nächsten Smoothie zu überbrücken.

Wie sieht der Ablauf im Detail aus?

Der folgende Diätplan gibt Ihnen die Haupt- und Zwischenmahlzeiten vor.
Daneben sollten sie täglich mindestens 2-3 Liter Wasser trinken. Das ist wichtig für den Körper, und kann auch den Hunger stillen.
Im Anschluss an den Diätplan finden Sie Infos zur Zubereitung leckerer Smoothies.
Seien Sie kreativ und kreieren Sie Ihre ganz eigenen Fruchtcocktails.
Ganz wichtig dabei ist, dass Sie stets frisches Obst beziehungsweise Gemüse verwenden, da vorgefertigte Smoothies aus Fruchtsäften teilweise viel Zucker enthalten.
Um fettlösliche Vitamine wie A und E aufnehmen zu können, sollten Sie bei machen Smoothies auch gesunde Fette wie etwa durch Nüsse beigeben.

Tag 1

Morgens 330 ml Obst Smoothie, ein großes Glas Wasser mit Zitrone
Zwischendurch ½ Salatgurke mit Salz und Pfeffer
Mittags 330 ml Gemüse Smoothie
Zwischenmahlzeit 120 g leichter Frischkäse und ein Stück Obst
Abends 330 ml Obst Smoothie, ein halber Liter stilles Wasser

Tag 2

Morgens 330 ml Obst Smoothie, eine Tasse ungezuckerter Kräutertee
Zwischendurch Radieschen mit Salz und Pfeffer
Mittags 330 ml Gemüse Smoothie, ein halber Liter Wasser
Zwischenmahlzeit 1 gekochtes Ei
Abends 330 ml Gemüse Smoothie

Tag 3

Morgens 330 ml Obst Smoothie, ein großes Glas Wasser mit Zitrone
Zwischendurch 120 g leichter Frischkäse und ein Stück Obst
Mittags 330 ml Gemüse Smoothie
Zwischenmahlzeit ½ Salatgurke mit Kräutersalz
Abends 330 ml Obst Smoothie, ein halber Liter stilles Wasser


Wie werden Smoothies am besten zubereitet?

Kalorienarme Smoothies für die Diät zubereitenWelche Obst- beziehungsweise Gemüsesorten Sie wählen, hängt von Ihren Vorlieben ab. Der Kaloriengehalt variiert von Sorte zu Sorte. Am kalorienärmsten sind Erdbeeren, Marillen, Kiwi, Pfirsiche, Melonen und jegliche Arten von Beeren.
Grüne Gemüsearten enthalten viele wichtige Vitamine und Mineralstoffe bei einem sehr geringen Kaloriengehalt.
Geben Sie frisches oder tiefgefrorenes Obst zu einem Viertelliter Wasser oder Kräutertee (das verändert wiederum den Geschmack- Pfefferminze beispielsweise passt hervorragend zu verschiedenen Obstsorten).
Mixen Sie das Gemisch nun in einem Mixer oder mit einem Pürierstab. Wenn Sie es gerne süß haben, können Sie das ganze mit etwas Stevia süßer machen. An heißen Sommertagen können Sie auch etwas Eis mit in den Mixer geben, um eine Erfrischung zu erhalten.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 3.0/5 (48 votes cast)
Smoothie Diät , 3.0 out of 5 based on 48 ratings