Wasser Diät

Wasser Diät

Wasser DiätDie Wasser Diät gehört zu den revolutionärsten Diäten überhaupt, da sie fantastische Erfolge von 3 Kilogramm Gewichtsverlust in nur vier Tagen verspricht. Diese Schlank-Wasser Diät wurde von einer amerikanischen Ernährungswissenschaftlerin entwickelt. Cynthia Sass garantiert in wenigen Tagen über 10 Zentimeter weniger an problematischen Körperstellen wie den Bauchumfang, an Hüften und den Oberschenkeln. Das Prinzip der Wasser Diät besteht aus der Herstellung von einem speziell zugebereiteten Trinkwasser, was vor und nach den Mahlzeiten getrunken werden soll, sowie mehrmals über den Tag verteilt.


Was hat es bei dieser Diät mit dem Wasser auf sich?

Die Zubereitung vom „magischen“ Wasser bei der Wasser Diät ist relativ einfach. 2 Liter Wasser werden mit 12 frischen Pfefferminzblättern, 1 Zitrone, 1 Salatgurke und 2-3 frischen Ingwer vermischt. Die Gurke und die Zitrone sollten in Scheiben geschnitten werden und der Ingwer am Besten gerieben. Die Wassermischung wird über Nacht kaltgestellt und erst am nächsten Tag vor und nach den Mahlzeiten getrunken. Anfangs ist ein Glas von diesem Wasser vorgesehen, später wird der Wasserkonsum auf drei Gläser pro Mahlzeiten erhöht. Ansonsten wird bei der Wasser Diät alle Stunden ein weiteres Glas von diesem Gemisch getrunken. Obwohl die tägliche Wasserzubereitung unter Umständen zeitaufwendig sein kann, lässt sich die Wasser Diät auch in den Alltag und in das Berufsleben perfekt integrieren, da man das Wasser in geeignete Flaschen zum mitnehmen füllen kann.

Was darf man essen?

Rezepte für die Wasser DiätBei der Wasser Diät gibt es eigentlich keinen strengen Diätplan. Die Ernährungswissenschaftlerin empfiehlt eine Mischkost die vollwertig ist und täglich ca. 1200 Kalorien enthält. Zum Abendessen sollte man viel Eiweiß verzehren und nur wenige Kohlenhydrate. Die Wirkung kann durch das Vermeiden von Salz, frittierten oder stark verarbeiteten Lebensmitteln noch unterstützt werden. Zuckerersatz sowie Rohkost allerdings sollten bei der Wasserdiät eher vermieden werden um einen Blähbauch zu verhindern.

Mehrtägiger Diätplan für die Schlank-Wasser-Diät

Vor und nach jeder angegebenen Mahlzeit ist unbedingt auf das Glas Schlank-Wasser zu achten!

Tag 1)
Frühstück 115 g Birnen ohne Zucker aus der Dose, 240 ml Magermilch mit 30 g Cornflakes, 30 g Sonnenblumenkerne.
Mittagessen 230 g Kirschtomaten, 30 g fettarmer Mozzarella, 115 g Putenschinken. 1 Glas Schlankwasser.
Abendessen 15 g Kabeljau gegrillt, 60 g im Ofen geröstete Kartoffeln, 115 g gekochte grüne Bohnen.
Snack Für den Hunger zwischendurch empfiehlt sich die Einnahme von 240 ml Magermilch mit 1 EL Sonnenblumenkerne oder auch Leinölkerne mit 115 g Heidelbeeren.
Tag 2)
Frühstück 115 g Dosenananas ohne Zucker mit Puffreisflocken und 30 g Sonnenblumenkerne.
Mittagessen 90 g Thunfisch im eigenen Saft aus der Dose, 30 g fettarmer Mozzarella und 115 g gedämpfte Möhren.
Abendessen 90 g Hähnchenbrust gegrillt mit 110 g Naturreis, sowie 115 g Champignons.
Snack 240 ml Magermilch mit Ananas, sowie eine Eiskugel. 1 EL Kürbiskerne oder Leinölkerne
Tag 3)
Frühstück 240 ml Magermilch mit Cornflakes und Rosinen, Sonnenblumenkerne ca. 30 g.
Mittagessen 115 g Putenschinken mit Mozzarella und 230 g von den Kirschtomaten.
Abendessen 90 g gebackene oder gegrillte Putenbrust mit 115 g gekochten grünen Bohnen und 60 g im Ofen geröstete Kartoffeln.
Snack Kürbis- oder Sonnenblumenkerne mit Pfirsichen aus der Dose (ohne Zucker) und 240 ml Magermilch.
Tag 4)
Frühstück 240 ml Magermilch mit 30 g Haferflocken und 2 Dörrpflaumen. Auch am 4. Tag sind 30 g Sonnenblumenkerne zum Frühstück und als Snack empfehlenswert.
Mittagessen 115 g Putenschinken mit 30 g fettarmen Mozzarella und 115 gedämpften Möhren, sowie frische Kräuter.
Abendessen 90 g Hähnchenbrust gegrillt mit 110 g Naturreis und 115 g Zucchini die leicht in Olivenöl angebraten werden.
Snack 240 ml Magermilch mit 115 g frischen oder tiefgekühlten Erdbeeren als Mix, sowie 1 EL Leinöl-, Kürbis- oder Sonnenblumenkerne.

Wie sind die Erfahrungen im der Anwender?

Die Erfahrungen im Web mit der Wasser Diät sind vergleichsweise fantastisch, da die Resultate schon nach vier Tagen mehr als ersichtlich sind. Allerdings fehlen bei dieser Diät Hinweise auf sportliche Aktivitäten, sowie nähere Angaben, ob die Wasser-Schlank-Diät auch über einen längeren Zeitraum hinweg anwendbar ist. Fest steht auf jeden Fall, dass die meisten Personen die diese Diät ausprobierten schnelle und effektive Ergebnisse auf der Waage erzielten und den Bauch- und Hüftumfang in dieser verhältnismäßig kurzen Zeit drastisch reduzieren konnten. Als schwierig wird der Diätplan bezeichnet, da dieser mit der ständigen Magermilch nicht besonders abwechslungsreich ist und Magermilch auch nicht Jedermanns Geschmacksache ist. Wenn man allerdings die Resultate mit dem Aufwand vom Diätplan in die Waage legt, dann sollte es eigentlich keinen Zweifel mehr geben, dass es sich bei der Wasser Diät um eine effektive Form zur Gewichtsabnahme handelt.

Wasser Diät ErfahrungenEs ist allgemein bekannt, dass Wasser für den Körper unerlässlich ist. Egal ob man jetzt eine Wasser Diät abhält oder sich an einen bestimmten Diätplan hält, ein bis zwei Liter Wasser sollte man täglich zu sich nehmen. Ein Glas Wasser vor dem Essen regt den Stoffwechsel an, hilft gegen Hunger und füllt den Magen. Das Glas Wasser nach dem Essen ist ebenfalls gut für die Verdauung, da es ein wichtiges Transportmittel ist um Abfallstoffe auszuschleußen und wichtige Nährstoffe zu den zuständign Zellen zu befördern.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 3.6/5 (14 votes cast)
Wasser Diät, 3.6 out of 5 based on 14 ratings