Zitronensaft Diät

Zitronensaft Diät

Zitronensaft DiätEin neuer Trend, der aus Amerika nach Deutschland geschwappt ist, ist die Zitronensaft Diät. Was aber hat es damit auf sich? Wie funktioniert sie? Ist sie gesund? Wie viel kann man mit der Zitronensaft Diät abnehmen und bleibt das Gewicht dauerhaft unten? Warum ist diese Diät plötzlich so beliebt und wer hat sie überhaupt erfunden? Wie sind die Erfahrungen und was meinen Ärzte dazu?
Ein neuer Diättrend bringt immer viele Fragen mit sich. Lesen Sie hier alles, was Sie über die Zitronensaft Diät wissen sollten.


Woher kommt die Zitronensaft Diät?

Der Erfinder der Zitronensaft Diät, die auch unter dem Namen „Master Cleanse“ bekannt ist, ist Stanley Burroughs.
Er veröffentlichte die Zitronensaft Diät zum ersten Mal in den 1950ern in seinem Buch „The Master Cleanser“.
Nachdem es für viele Jahre sehr ruhig um die Zitronensaft Diät wurde, kam sie 1976 wieder ins Gespräch, als Herr Burroughs sein Buch „The Age of Enlightenment“ veröffentlichte, in dem er die Zitronensaft Diät erneut ansprach.
Her Stanley Burroughs, der auch unter dem Namen Aaron Hayes bekannt war, starb 1991 an einer Lungenentzündung.

Allgemeine Informationen zur Diät

Seit Kurzem ist die Zitronensaft Diät wieder ins Rampenlicht der Diätanhänger gerückt. Nicht nur viele Stars und Sternchen aus Hollywood glauben an diese Diätform, mittlerweile ist sie international bekannt.
Auch ein neues Buch, „The Complete Master Cleanse“ ist erschienen. Dieses Mal nicht von Stanley Burroughs, sondern von Tom Woloshyn. Anhänger der Diät sprechen davon, dass der Körper “von innen gereinigt” wird und man dabei sogar abnimmt.
Fürsprecher, die von perfekten Resultaten sprechen und beispielhaft fit und gesund aussehen, lächeln in die Kameras für ihre Videoblogs. Jedoch werden mittlerweile auch Kritiker laut, die auf negative Nebenwirkungen und fehlenden Nährwert des Saftes hinweisen.

Zitronensaft Diät Informationen

Was genau ist die Zitronensaft Diät und wie funktioniert sie?

Die Methode, die am weitesten verbreitet ist, funktioniert wie folgt:

  • Ein frischer Zitronensaft wird selbst gemacht, mit Ahornsirup leicht gesüßt und mit Cayennepfeffer aufgepeppt.
  • Morgens und Abends soll man einen Abführtee trinken. Wahlweise darf es morgens auch Wasser mit Salz sein.
  • Vom Zitronensaft soll man täglich etwa 12 Gläser trinken.
  • Essen darf man nichts.

Funktion der DiätViele Menschen beginnen die Zitronensaft Diät einfach vom einen Tag auf den anderen. Dies kann für den Körper ein großer Schock sein und ist absolut nicht anzuraten.
Es gibt Versionen der Zitronensaft Diät, bei denen versucht wird, es dem Körper etwas einfacher zu machen. Hier wird zur Gewöhnung der Saft einfach zusätzlich zur normalen Ernährung getrunken. Dann fallen, im Rahmen von einem Diätplan, nach und nach (meist über einen Zeitraum von drei Tagen) Lebensmittel weg, bis man schlussendlich nichts mehr essen darf.
Die Phase, in der man nichts isst und sich ausschließlich auf Zitronensaft, Abführtee und Wasser beschränkt, dauert unterschiedlich lange. Gerne wird von Anhängern der Diät und von Internetseiten empfohlen, mindestens sieben Tage durchzuhalten, denn dies sei die Zeit, die der Körper benötige, um sich zu reinigen. Jedoch gibt es Berichte von Menschen, die diesen Master Cleanse bis zu 40 Tage lang durchgeführt haben.

Ein paar Worte der Warnung

  • Dafür, dass der Körper durch die Zitronensaft Diät gereinigt wird, gibt es keine wissenschaftlichen Beweise.
  • Die Behauptung, dass Ahornsirup und Zitrone alle Vitamine beinhalten, die der Körper benötigt, stimmt nicht.
  • Nebenwirkungen während der ersten Tage können sein: Hunger, Übelkeit, Schwindel, Müdigkeit, Schlappheit, Stimmungsschwankungen, Konzentrationsstörungen.
  • Nebenwirkungen der Diät über einen längeren Zeitraum können sein: Vitaminmangel, Proteinmangel, Kopfschmerzen, Kreislaufstörungen, Störung des Verdauungsapparates, Flüssigkeitsmangel.
  • Garantierter Jo-Jo-Effekt nach Beendigung der Diät.
  • Ein Abrutschen in eine Essstörung wie Magersucht, kann gut passieren, da die scheinbare Folgerung der Diät ist „Mein Körper braucht keine Nahrung“.
  • Von einer Durchführung der Zitronensaft Diät von länger als einer Woche ist abzuraten.

Warum fühlen sich die Leute so fit?

Fit während der DiätViele Menschen, die den Master Cleanse durchführen, fühlen sich nach wenigen Tagen wieder sehr fit und wohl. Das liegt an der Ketose, die stattfindet.
Ketose ist eine Reaktion des Stoffwechsels auf „Dürrezeiten“. Wenn es nichts zu essen gibt, stellt der Körper auf Fettverbrennung um und benötigt weniger Nahrung, um zu funktionieren. Der Nachteil an Ketose ist, dass der Körper die nötigen Proteine aus den Muskeln holen wird. Das Angreifen der eigenen Muskeln beginnt nicht erst dann, wenn all das körpereigene Fett verbrannt ist, sondern oft schon sehr viel früher.
Aufgrund der Ketose ist es verständlich, dass jemand der drei Tage lang müde und schlapp war, und dessen Stoffwechsel sich nun in Ketose befindet, fit fühlt. Genau dass ist die Aufgabe dieses Zustandes des Stoffwechsels. Er sichert, dass der Mensch eine Zeit ohne Nahrung überleben kann.
Daraus folgt jedoch auch, wer eine Stoffwechselstörung hatte, sollte diese Diät nicht durchführen.

Wie viel kann man abnehmen?

Abnehmen mit der Zitronensaft DiätWenn man einmal kurz ignoriert, dass sich die Zitronensaft Diät nicht für eine langfristige Gewichtsreduktion eignet, kann man durchaus einmal Fragen, wie viel man damit abnehmen kann.
Prinzipiell ist es möglich, während der ersten Woche vier Kilo abzunehmen. Das hängt jedoch davon ab ob man vor Beginn der Diät übergewichtig war oder nicht. Schlanke Menschen werden weniger Gewicht verlieren.
Auch ist das verlorene Gewicht nicht dauerhaft weg.
Es mag sich dazu eigenen, für einen Anlass in ein Kleid zu passen oder im Urlaub gut im Bikini auszusehen.
Das alte Gewicht kehrt dann zurück, wenn der Körper den Zustand der Ketose verlässt und man beginnt, sich wieder normal zu ernähren.

Ein Tipp am Rande

Wer tatsächlich den Körper einfach einmal von Giftstoffen reinigen möchte, kann etwas weitaus Gesünderes versuchen.
Gehen Sie zu Ihrem Hausarzt und fragen ihn nach Heilfasten. Heilfasten sollte unter ärztlicher Aufsicht stattfinden und auch nach ärztlicher Anweisung. Ihr Arzt wird Ihnen erklären, was Sie während des Heilfastens beachten müssen und was Sie trinken dürfen. Er kann auch sicherstellen, dass Sie gesund genug sind und Ihr Körper eine Woche Heilfasten gut überstehen kann.

Falls Ihnen die Diät mit Hilfe von Zitronensaft nicht zusagt, schauen Sie sich gern um. In den anderen Artikeln dieser Seite finden Sie Diätpläne und Methoden zum Abnehmen.

Viel Erfolg beim Abnehmen!


VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 3.7/5 (67 votes cast)
Zitronensaft Diät, 3.7 out of 5 based on 67 ratings