Turbo Diät

Turbo Diät

Turbo DiätBei einer Turbo Diät wird die tägliche Kalorienzufuhr in der Regel stark eingeschränkt um innerhalb kurzer Zeit mehrere Pfunde verschwinden zu lassen. Damit die Ernährung bei solchen Diäten nicht zu einseitig ist und Mangelerscheinungen ausgeschlossen werden, gibt es für diese Diäten spezielle Produkte in Pulverform, die die Mahlzeiten ersetzen sollen.
Eine sog. “Turbo Diät” ist nur auf einen kurzfristigen Erfolg ausgerichtet. Zu den bekanntesten Diäten dieser Form zählen unter anderem die Yokebe Turbo Diät, die Almased Diät, sowie auch die Turbo Diät, die von einem deutschen Arzt entwickelt wurde.


Welche Richtlinien gibt es zu dieser Diät?

Die Turbo Diät lässt sich nach den persönlichen Richtlinien anpassen, das bedeutet, dass man entweder alle drei Hauptmahlzeiten durch die empfohlenen Nahrungsergänzungsmittel ersetzt, oder nur eine bis zwei Speisen, sowie eine Zwischenmahlzeit. Eine Turbo Diät richtet sich an alle Übergewichtige, die in verhältnismäßig kurzer Zeit gute Abnehmererfolge erzielen wollen. Erlaubte Lebensmittel sind je nach Diätplan entweder nur eine einfache Gemüsebrühe, sowie fettarme und dafür eiweißhaltige Speisen wie gegrilltes Fleisch, Fisch, Gemüse und Salate (Siehe auch: Rohkost Diät). Obst und andere Lebensmittel sind bei der Turbo Diät verboten.

Was ist in den Diätpulvern enthalten?

Turbo DiätplanDie Diät schreibt Shakepulver vor, die entweder mit Wasser oder mit Milch zubereitet werden. Sie enthalten in der Regel alle bedeutenden Nährstoffe wie Kohlenhydrate, Proteine, Ballaststoffe und Fette. Dadurch wird der Stoffwechsel optimiert. (Wie auch bei der Stoffwechseldiät) Der Körper verbrennt daher die Fettreserven besser und die Muskelmasse soll dadurch enthalten bleiben.
Je nach Turbo Diät und den entsprechenden Produkten können in den Shakepulvern auch Sojaproteine vorhanden sein, probiotische Joghurtkulturen und Honig. Bei der Almased Turbo Diät wird das Shake unter anderem auch mit Pflanzenöl zubereitet.

Turbo Diätplan für zwei Wochen

Tag 1
Frühstück: Diätshake
Mittagessen: Diätshake
Abendessen: Diätshake
Zwischenmahlzeit: Gemüsebrühe
Tag 2
Frühstück: Diätshake
Mittagessen: Mageres Fleisch mit Gemüse und Salat
Abendessen: Diätshake
Zwischenmahlzeit: Gemüsebrühe

In der ersten Woche der Turbo Diät sollten alle Mahlzeiten durch die Diätshakes ersetzt werden. Die Gemüsebrühe soll helfen den Hunger zu reduzieren, weshalb Du auch bis zu zwei Tellern davon zu den Speisen verzehren darfst, sowie für den kleinen Hunger zwischendurch. Wichtig ist auch, täglich zwischen zwei bis drei Liter Wasser zu trinken.

Bei der zweiten Woche der Diät geht es vorwiegend um die Fettverbrennung. Je nach gewählter Turbo Diät kannst Du auch das Abendessen durch eine Low Carb Mahlzeit ersetzten anstelle des Mittagessens. Erlaubt sind also vorwiegend mageres Fleisch und Fisch, viel Gemüse zu den Mahlzeiten, sowie auch frisch zubereitete Salate. Die Kalorien der festen Mahlzeiten sollten 600 kcal nicht überschreiten.

Wie sind die Turbo Diät Erfahrungen?

Turbo Diät ErfahrungenDie Erfahrungsberichte über die unterschiedlichen Turbo Diäten sind im Durchschnitt überwiegend positiv. Allerdings benötigst Du für diese Ernährungsform nicht nur die empfohlenen Nahrungsergänzungsmittel, sondern auch sehr viel Disziplin und ein ausgezeichnetes Durchhaltevermögen um mit der Turbo Diät abzunehmen. Bei den zahlreichen Erfahrungsberichten im Internet ist von einem Gewichtsverlust von rund zehn bis zwanzig Kilo die Rede. Richtige Hungergefühle treten angeblich nicht auf, wenn man sich erst einmal an die vorwiegend flüssige Ernährung gewöhnt hat.

Insgesamt gesehen handelt es sich bei der dieser Form der Diät um eine relativ schnelle Form zum Abnehmen. Die jeweiligen Erfolge sind nicht nur vom individuellen Organismus abhängig, sondern auch von den jeweiligen Aktivitäten. Wenn Du also zu der Turbo Diät noch Sport machst, dann kannst Du damit selbstverständlich bessere Abnehmererfolge aufweisen, also wenn Du nichts machst.

Nur für eine kurze Zeit

Ansonsten ist das Ernährungsmodell auf längere Zeit nicht empfehlenswert, gegebenenfalls sollte dem Körper mindestens zwei Wochen Ruhepause gegönnt werden, damit er sich wieder an die feste Nahrungsaufnahme gewöhnen kann. Erst dann, kannst Du die Turbo Diät wiederholen und zwei Mahlzeiten durch das jeweilige Nahrungsergänzungsmittel ersetzen. Allerdings solltest Du in diesem Fall undbedingt auch auf die Menge der Speisen achten und vor allem zum Abendessen nur leichte Kost vorziehen.

Aufpassen heißt es, wenn Du empfindlich auf Laktose reagierst, da Du in diesem Fall die Proteinshakes mit Wasser zubereiten musst und nicht mit Milch. Unter Umständen kann die Turbo Diät zu Magen- und Darmproblemen führen, bis sich der Organismus auf diese Ernährungsweise umgestellt hat.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 4.0/5 (2 votes cast)
Turbo Diät, 4.0 out of 5 based on 2 ratings