Grapefruit Diät

Grapefruit Diät

Grapefruit DiätDie Grapefruit ist eine leicht bittere Zitrusfrucht, mit der sich sehr gut abnehmen lässt. Aber das ist nicht der einzige Vorteil der Grapefruit Diät. Diese exotische Frucht mit rund 45 Kalorien ist ein hervorragender Vitamin C Lieferant, denn nur 100 g decken zu fast 60 % unseren täglichen Bedarf. Kein Wunder also, dass man sich bei der Grapefruit Diät auch noch sehr fit fühlen kann.
Die Grapefruit ist eine Kreuzung aus Orange und Pampelmuse, es gibt sie mit gelben, rosafarbenen und rotem Fruchtfleisch. Angeblich stammt diese Frucht ursprünglich aus Barbados, heute werden sie vorwiegend aus Spanien, Zypern und auch aus Israel geliefert.

Die Grapefruit Diät ist schon seit dem 19. Jahrhundert als 12 Tage Diät bekannt, über den genauen Erfinder gibt es allerdings keine offiziellen Angaben.


Was darf man bei dieser Diät alles essen?

Abnehmen mit Grapefruit

Natürlich musst Du Dich bei der Grapefruit Diät nicht nur von diesen Früchten ernähren, da der Diätplan sehr flexibel ist. Wichtig allerdings ist, dass Du vor jeder Mahlzeit eine halbe Grapefruit essen sollst. Dadurch wird der Appetit gebremst und der Stoffwechsel schon vor dem Essen richtig gut angekurbelt. Erlaubte Lebensmittel für die Grapefruit Diät sind viel Gemüse, Obst, mageren Fisch und Fleisch. Auf Süßigkeiten und fette Nahrung muss man bei der Grapefruit Diät verzichten. Typische Kohlenhydrate wie Reis, Nudeln, Kartoffeln und Brot sollten möglichst nur in ganz geringen Mengen auf dem Diätplan stehen und dafür mehr Vollkornprodukte. Was Fett und Öl betrifft, so sind ungesäuerte Fettsäuren empfehlenswert, also Leinöl als Beispiel oder Olivenöl.

Du kannst die Grapefruit aber auch auspressen und einen frisch gemachten Saft vor dem Essen trinken oder Dir damit leckere Gerichte zubereiten.

Leckeres Grapefruit Rezept: Hähnchensalat mit Grapefruit

Zutaten:

  • 2 Hähnchenbrustfilets
  • 1 Zwiebel
  • 1 Feldsalat
  • 1 Grapefruit
  • 150 g Joghurt
  • 2 EL Walnussöl
  • 1 Limette
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung:
Die Filets würzen und dann kurz in der Pfanne beidseitig anbraten. Mit Wasser ablöschen und ca. 5 Minuten garen lassen. Das Gemüse für den Salat schneiden und das Fruchtfleisch der Grapefruit würfeln. Das fertige Hähnchenfleisch wird in mundgerechte Stücke geschnitten. Dann das Joghurt würzen, den Limettensaft dazugeben, sowie auch das Öl. Dann alles zusammen zu einem Salat zubereiten und mit dem Dressing servieren.

Was sind die Vor- und Nachteile dieser Diät?

Grapefruit Diät RezepteDie Grapefruit Diät hat den Vorteil, dass sie sehr praktisch ist und dass man sich dabei an keinen strikten Diätplan halten muss. Es geht im Prinzip nur darum, auf kalorienarme Lebensmittel zu achten, sowie natürlich auch auf die halbe Frucht vor dem Essen. Wichtig ist allerdings, dass die saure Grapefruit ohne Zucker verzehrt werden sollte, ansonsten muss man sich für die rosafarbenen Grapefruits entscheiden, die einen milderen Geschmack haben. Bei der Grapefruit Diät soll auch viel getrunken werden, allerdings vorwiegend Wasser und Kräutertees (Oder auch Grüner Tee). Fruchtsäfte sind außer der Grapefruit nicht empfehlenswert, da sie in der Regel sehr viel Fruchtzucker enthalten.

Negativ ist allerdings, dass die Grapefruit alleine natürlich nicht zum Abnehmen beiträgt. Da man sich an keinen Diätplan halten muss, kann es durchaus der Fall sein, dass man anschließend auf kohlenhydratreiche Nahrung ausweicht. Wenn Du damit effizient abnehmen möchtest, dann musst Du auf Kohlenhydrate und auf Kalorien achten. Erwähnenswert ist auch, dass die Grapefruit die Wirkung von Medikamenten beeinträchtigen kann. Wenn Du also auf eine regelmäßige Medikamenteneinnahme angewiesen bist oder zur Zeit Antibiotika nimmst, dann solltest Du lieber vorher Deinen Arzt fragen, ob die Grapefruit Diät für Dich geeignet ist oder nicht.

Wie sind die Grapefruit Diät Erfahrungen?

Der Abnehmerfolg ist natürlich besonders gut, wenn die Grapefruit Diät mit Sport kombiniert wird, dadurch kann durchaus ein Gewichtsverlust von ca. 5 Kilo in 12 Tagen erzielt werden. Allerdings ist es schwierig, die sauer schmeckende Frucht ohne Zucker zu genießen. Obwohl bei der Grapefruit Diät auch der Saft getrunken werden darf, führt das bei vielen Abnehmwilligen zu Sodbrennen und Magenschmerzen. Er muss deshalb mit Wasser verdünnt oder kann auch mit Karotten oder anderen kohlenhydratarmen Früchten kombiniert werden.

Wer sich an die Regeln der Grapefruit Diät hält, kann damit abnehmen, den Blutzuckerspiegel regulieren und auch vom erhöhten Energiegehalt profitieren, da es sich bei dieser Frucht um eine gute Vitaminbombe handelt. Dadurch, dass man vor dem Essen eine halbe Grapefruit essen soll, wird tatsächlich der Hunger reduziert und in vielen Fällen auch auf den typischen Snack zwischendurch verzichtet.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)