Ernährungsplan Fettabbau

Ernährungsplan Fettabbau

Ernährungsplan FettabbauEin gezielter Fettabbau ist mit einigem Aufwand verbunden. Das ist aber allerdings auch ganz verständlich. Wenn sich das Fett schon über mehrere Jahre am Bauch und an den Hüften angesetzt hat, dann kann man ja auch schlecht erwarten, dass es von heute auf morgen verschwindet. Empfehlenswert ist natürlich nicht nur eine gesunde Ernährung, sondern auch sportliche Aktivitäten. Allerdings ist das Abnehmen vorwiegend von einem guten Ernährungsplan Fettabbau abhängig. Der beste und härteste Sport nützt überhaupt nichts, wenn man sich dann mit dem Essen nicht halten kann.


Wie sieht die Ernährung aus?

Der Ernährungsplan Fettabbau besteht vorwiegend aus kalorienarmen Lebensmitteln und aus Low Carb. Beide Varianten sind ideal zum Abnehmen. Das Essen muss gesund und vor allem auch sehr abwechslungsreich sein. Hunger sollte eigentlich mit einem gut ausgearbeiteten Ernährungsplan Fettabbau überhaupt nicht auftreten. Großer Wert wird auf eine proteinreiche Kost gelegt. Ideal sind also beispielsweise mageres Fleisch und Fisch, Geflügel, Eier und natürlich auch fettarme Milchprodukte. Für den Ernährungsplan Fettabbau sind max. 1400 Kalorien vorgesehen. Erlaubte Lebensmittel sind viel Obst, Gemüse und auch Vollkornprodukte. Was Kohlenhydrate angeht, so sind Naturreis, Vollkornnudel und auch Haferflocken ideal.

Fettabbau LebensmittelAnsonsten muss eine gesunde Ernährung zum Abnehmen wichtige Nährstoffe enthalten, um Mangelerscheinungen vorzubeugen. Dadurch ist es in der Regel auch nicht nötig, auf irgendwelche Nahrungsergänzungsmittel auszuweichen. Dies kann allerdings der Fall sein, wenn außer dem Ernährungsplan Fettabbau zusätzlich noch ein intensives Training stattfindet. In der Regel kann dann der zusätzliche Energiebedarf durch Eiweißdrinks gut abgedeckt werden.

Kann man gezielt Fett an bestimmten Stellen abbauen?

Fett setzt sich in der Regel genau da an, wo man es am wenigsten haben möchte. Bei den Männern ist das vorwiegend der Bauch. Frauen leiden eher an größeren Fettdepots am Po, in den Hüften und auch an den Oberschenkeln. Ein Ernährungsplan Fettabbau sollte deshalb auch darauf aufgebaut sein, wenn möglich an diesen Stellen besser abzunehmen. Allerdings sieht das in der Praxis natürlich nicht so einfach aus. Im Prinzip geht man davon aus, dass sich nur gezielte Übungen auf die Fettreduktion an bestimmten Stellen auswirken.

Gezielt Fett verbrennenBeim Sport und vorwiegend auch beim Bodybuilding ist das Ziel, Fett zu reduzieren und Muskeln für einen schöneren Körper aufzubauen. Durch eine bessere Durchblutung aufgrund von speziellen Übungen mit vielen Wiederholungen lässt sich die Fettverbrennung ankurbeln. Auch die Ernährung hat einen großen Einfluss auf den Stoffwechsel und natürlich auch auf das Verbrennen vom Körperfett.

Fettpolster verschwinden dann, wenn die Kalorienaufnahme niedriger ist, als der eigentliche Bedarf. Wer Sport betreibt, muss übrigens nicht nur auf den Ernährungsplan Fettabbau achten, sondern auch darauf, die gezielten Übungen zu steigern. Der menschliche Organismus gewöhnt sich in der Regel an die gestellten Anforderungen nach einer gewissen Zeit. Um auch weiterhin effizient Fett zu verbrennen, müssen also mehr Wiederholungen gemacht werden oder andere Varianten trainiert werden.

Der Ernährungsplan für eine Woche

Der Ernährungsplan Fettabbau für eine Woche gibt Dir in der Regel eine gute Auskunft, wie Du Dich in den nächsten Wochen gesund ernähren kannst. Selbstverständlich kannst Du ihn auch an Deine eigene Geschmacksrichtung etwas anpassen, wenn Du beispielsweise kein großer Fleisch- oder Fischesser bist. Ansonsten liegt die empfohlene Kalorienzufuhr zwischen 1000 und 1400 Kalorien täglich. (Ähnlich ist der 1000 der Kalorien Diätplan)

Tag 1
Frühstück 1 Scheibe Vollkornbrot mit Hüttenkäse und Kräutern
Mittag Gemüsetopf mit Wildreis
Abendessen Pellkartoffeln mit Quark
Snack Banane
Tag 2
Frühstück Käseomelett mit frisch ausgepresstem Grapefruitsaft
Mittag Vollkornnudeln mit Schinken
Abendessen Thunfischsalat
Snack Apfel oder Birne
Tag 3
Frühstück Vollkornbrötchen mit Käse
Mittag Putengeschnetzeltes
Abendessen Mageres Rindersteak mit Feldsalat
Snack Beeren
Tag 4
Frühstück Low Carb Pancake mit Früchtequark
Mittag Couscous
Abendessen Gemüsesuppe
Snack Nüsse
Tag 5
Frühstück Haferflocken mit Sojamilch und Beeren
Mittag Fischfilet mit Brokkoli und Sahnesoße
Abendessen Vollkornbrot mit Mozzarella
Snack Naturjoghurt
Tag 6
Frühstück Roggenbrötchen mit Putenwurst
Mittag Gehacktes mit grünen Bohnen
Abendessen Lachs mit Spargel
Snack Proteinshake
Tag 7
Frühstück Magerquark mit Banane und Apfel
Mittag Bunte Gemüsepfanne
Abendessen Gegrilltes Hähnchen mit Salat
Snack Proteinriegel

Beim Ernährungsplan Fettabbau musst Du natürlich auch auf die jeweilige Zubereitung achten. Frittiertes ist beispielsweise nicht angebracht, dafür aber Zubereitungsarten wie Grillen, Braten und auch Schmoren. Bei der Auswahl des Öls für die Speisezubereitung ist es empfehlenswert, nur hochwertige Ölquellen wie Olivenöl, Rapsöl oder auch Nussöl zu wählen. Gute Fettquellen, die sich auch für den Fettabbau eignen, sind übrigens außer den Nüssen noch Leinsamen, Cashewkerne und auch Sonnenblumenkerne. Sie sind ideal, um z.B. Salate oder Müsli aufzuwerten oder für den kleinen Hunger zwischendurch.

Welche Lebensmittel sind auf keinen Fall geeignet?

Ernährung FettarmEin No Go für einen Ernährungsplan Fettabbau sind natürlich in erster Linie die allgemeinen Dickmacher. Allerdings solltest Du auch unbedingt darauf achten, keine reinen Light- oder Diätprodukte zu verwenden. In vielen Fällen handelt es sich dabei um versteckte Kalorien, dessen Werte von den „Originalprodukten“ auch nicht viel abweichen. Solche Fallen findet man übrigens auch bei Instantsoßen, Suppen oder anderen Fertigprodukten. Nicht geeignete Nahrungsmittel sind natürlich auch Weizenprodukte, sowie Kuchen, Gebäck, Süßigkeiten, Alkohol und Limonaden.
Was das Trinken angeht, so sind Wasser und Tees die besten Optionen für den Ernährungsplan Fettabbau. Ansonsten sollte man sich übrigens auch daran gewöhnen, wenn möglich immer zur selben Zeit zu essen.

Geht der Fettabbau auch ohne Sport?

Fett verbrennen mit SportIn Kombination mit Sport lässt sich natürlich viel leichter abnehmen, allerdings ist das nicht unbedingt die Voraussetzung. Wer also komplett auf körperliche Aktivitäten verzichten will oder muss, sollte deshalb unbedingt auf die täglichen Kalorien achten. Wer beispielsweise beim Ernährungsplan Fettabbau etwas geschummelt hat, kann am nächsten Tag die überflüssigen Kalorien problemlos wieder abtrainieren. Solange sich die „Schummelei“ in Grenzen hält und das nicht zur Routine wird, funktioniert das in der Regel auch einwandfrei. Schwerer wird es allerdings, wenn diese Möglichkeit nicht vorhanden ist. Dann heißt es nämlich unbedingt aufpassen und Kalorien zählen. Ansonsten kann man den Diätplan auch mit leichten Tätigkeiten sehr gut kombinieren wie beispielsweise mit Treppensteigen oder einfachen Spaziergängen an der frischen Luft.

Wer sich viel öfters bewegt als normal, unterstützt die Muskeln und deshalb auch die Fettverbrennung. Hausarbeit darf übrigens auf keinen Fall unterschätzt werden, da man auch beim Bügeln oder beim Hausputz viele Kalorien verbrennen kann. Auch die Gartenarbeit ist eine empfohlene und natürlich auch nützliche Tätigkeit, um den Sport zu ersetzen.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (1 vote cast)
Ernährungsplan Fettabbau, 5.0 out of 5 based on 1 rating