Dukan Diät

Dukan Diät

Dukan DiätAuch wenn viele in der heutigen Zeit nur noch wenig Bestand hat, so können Sie sich einem absolut sicher sein- an Diäten wird es niemals mangeln. Regelmäßig kommt es zu neuen Erkenntnissen, neue Diäten werden erfunden, alte Diäten als unnötig und teilweise auch gefährlich beurteilt. Es ist ein ständiger Wechsel, und ein stetiges auf und ab.
Daher sollte man sich gut und genau über die Diäten informieren, die man gerne ausprobieren möchte, denn jede hat ihre Vor- und Nachteile.
Details zur Dukan Diät erfahren Sie hier. Mit welcher Art von Diät haben Sie es zu tun? Wie funktioniert sie? Was gibt es zu beachten?

Um was für eine Diät handelt es sich?

Die Dukan Diät wurde ganz nach Ihrem französischen Entwickler Dr. Pierre Dukan benannt. Es handelt sich um ein sehr erfolgreiches und beliebtes Diätkonzept, das bereits seit den 1970er Jahren in der ganzen Welt Anklang findet.
Die Diät besteht aus vier Phasen, in welchen genau vorgegeben ist, was erlaubt ist und was nicht. Kalorienzählen fällt weg, da laut dem Entwickler von den erlaubten Lebensmitteln nach Herzenslust gegessen werden darf. Die verbotenen Lebensmittel müssen auf jeden Fall unangetastet bleiben.


Dr. Dukan schwört auf tierisches Eiweiß. Da es lange dauert um es abzubauen, hält das Sättigungsgefühl lange an, und es werden laut Dukan 30 kcal pro 100 kcal Eiweiß bei diesem Prozess verbraucht.
Von pflanzlichen Eiweißen hält er eher wenig, da diese dem Körper nicht alle 8 Aminosäuren liefern.
Viel Trinken in der Dukan DiätDie beim Abbau von tierischem Eiweiß entstehende Harnsäure kann laut dem Entwickler durch eine ausreichende Wasserzufuhr ausgeglichen werden. Täglich sollen daher mindestens zwei Liter Wasser oder ungesüßter Tee getrunken werden.
Auch Sport und Bewegung spielen eine wichtige Rolle, wodurch die Dukan Diät trotz des erhöhten Eiweißverzehrs bei Ernährungsexperten punkten kann. Doch wie läuft sie nun ab?

Wie verlaufen die vier Phasen der Diät?

°

Phase 1 der Dukan Diät – die Angriffsphase

Dukan Diät Phase 1Die Angriffsphase ist ein sehr radikaler Einstieg in die Diät. In diesem Abschnitt wird der größte Gewichtsverlust verzeichnet. Das ist aber auch kein Wunder, denn dem Übergewicht wird mit einer low carb und low fat Ernährung der Kampf angesagt.
Es werden im Grunde nur Proteine aufgenommen- aus fettarmem Fleisch und fettarmen Milchprodukten. Um den Hunger auf die plötzlich verbotenen Kohlenhydrate aber zu stillen, werden täglich 1,5 Löffel Haferkleie gegessen. Diese versorgen den Körper außerdem mit den benötigten Ballaststoffen. Zwiebeln und andere Gewürze sind erlaubt. Darüber hinaus wird der verzehr von Goji Beeren empfohlen, um die benötigten Vitamine und Nährstoffe zuzuführen, die nicht durch Fleisch oder fettarme Milchprodukte aufgenommen werden können.Täglich sollten mindestens 1,5 Liter Wasser getrunken werden. Auch ein Glas fettarmer Milch ist erlaubt.
Die erste Phase dauert zwischen mindestens einem und maximal zehn Tagen.
Die Dauer hängt von Ihrem gewünschten Gewichtsverlust ab.
Weniger als 5 kg bedeutet 1-3 Tage, zwischen 5 und 10 kg bedeutet zwischen 3 und 5 Tage und wenn Sie mindestens 20 kg abnehmen möchten, dann sollte die erste Phase der Dukan Diät 7 bis 10 Tage dauern.
In dieser Phase der Dukan Diät stehen lediglich die folgend genannten Lebensmittel auf dem Diätplan. Sie dürfen davon so viel essen wie Sie möchten, und das zu den Ihnen beliebigen Tageszeiten. Abweichende Nahrungsmittel sind aber strengstens verboten.

Rind- und Kalbfleisch Sie dürfen Rind- und Kalbfleisch in jeder beliebigen Form zu sich nehmen. Lediglich Fettränder müssen weg geschnitten werden, und das Fleisch muss ohne Zugabe von Fett zubereitet sein.
Geflügel Beim Geflügel dürfen Sie alle fettarmen Teile ohne Haut essen. Die Flügel fallen damit weg, da sie meist mehr Fett enthalten. Ente und Gans kommen nur dann auf den Speiseplan, wenn sie wild aufgewachsen sind, da sie ansonsten viel Fett enthalten.
Innereien Innereien sind erlaubt.
Meeresfrüchte und Fisch Meeresfrüchte sind absolut ohne Einschränkungen erlaubt. Fische in geräuchertem Zustand ebenfalls, bei Dosenfisch ist lediglich darauf zu achten, dass sie nicht in Öl eingelegt sind.
Eier Eiweiß können Sie ohne Einschränkungen essen, vom Eigelb aber höchstens zwei Eier täglich.
Haferkleie Das absolute Muss neben Wasser ist Haferkleie.
Tofu Tofu ist erlaubt.
Goji Beeren Dr. Dukan empfiehlt jeden Tag einen Teelöffel Gojibeeren zu essen.
Fettarme Milchprodukte Käse und andere Milchprodukte mit einem Fettanteil von 1% oder weniger sind erlaubt.
Zusätzliches Kräuter, Senf, Soja, Apfelessig, Gewürze, Kaffee, Zuckerersatz sind in geringen Mengen erlaubt.

Mit 20 Minuten Spazieren gehen pro Tag sorgen Sie in der ersten Phase für die notwendige Bewegung.
Starten Sie am besten an einem Freitag mit der Dukan Diät, da es anfangs zu Schlappheit und Müdigkeit kommen kann.

Phase 2 der Dukan Diät – die Aufbau- beziehungsweise Stärkungsphase

Die Aufbauphase ist die wichtigste Phase der Dukan Diät. Sie erreichen Ihr Zielgewicht.
Genau wie in der ersten Phase ist Alkohol verboten. Auch die empfohlene Menge Wasser von 1,5 Litern verändert sich nicht.
Eine Änderung gibt es bei der Menge an Haferkleie- von 1,5 Teelöffeln wird auf 2 Teelöffel täglich erhöht, und auch die Menge an Goji Beeren wird auf zwei Teelöffel verdoppelt.
Außerdem ist ab sofort ein Teelöffel Olivenöl pro Tag erlaubt.

Dukan Diät Phase 2, GemüseDie größte Änderung ergibt sich aber bei der Auswahl der Lebensmittel, denn nun ist auch Gemüse erlaubt.
Die zweite Phase dauert so lange an, bis Sie Ihr Wunschgewicht erreicht haben. Sie können pro Woche mit einem Gewichtsverlust von einem halben Kilo bis zu einem Kilo rechnen. Wenn Sie anstreben, durch die Dukan Diät 20 kg zu verlieren, so müssen Sie für die zweite Phase bis zu zwanzig Wochen einplanen.
Der Diätplan der Aufbauphase besteht aus Gemüsetagen und Proteintagen. Diese können sich entweder abwechseln, Sie können aber auch fünf Gemüse- und danach fünf reine Proteintage einlegen.

Neben der Ernährung spielt Bewegung eine wichtige Rolle. Dr. Dukan gibt vor, täglich eine halbe Stunde zu Fuß zu gehen. Sollte der gewünschte Gewichtsverlust ins Stocken geraten, so soll die halbe Stunde auf eine ganze Stunde ausgedehnt werden, um den Stoffwechsel wieder ordentlich anzukurbeln.
Neben den genannten Fleischsorten an den Proteintagen sind an Gemüsetagen die meisten Gemüsesorten erlaubt. Jene verbotenen, beziehungsweise nur teilweise erlaubten Sorten finden Sie in der Tabelle im Anschluss.

Geringe Mengen Nur in geringen Mengen konsumiert werden sollten Karotten und Rote Beete.
Gänzlich verboten, da sie viel Stärke enthalten sind Kartoffeln, Bohnen, Linsen und Mais verboten, und gelten teilweise nicht als Gemüse sondern Knollenfrucht. Erbsen sind stark zuckerhaltig, und Avocados deshalb verboten, da sie nicht als Gemüse, sondern als fettreiches Obst gelten.

Phase 3 der Dukan Diät- Stabilisierungsphase

Dukan Diät Phase 3, RezepteWenn Sie Ihr Wunschgewicht während der zweiten Phase erreicht haben, beginnt die dritte Phase. Diese Phase dient dazu, den Körper auf eine lebenslange Ernährungsumstellung vorzubereiten. Gleich bleiben die 1,5 Liter Wasser pro Tag und zwei Löffel Haferkleie. In der dritten Phase der Dukan Diät ändert sich am Diätplan aber dennoch einiges.
Sie dürfen ab jetzt pro Woche zwei „Festessen“ zu sich nehmen. Das bedeutet, dass Sie sich Vor-, Haupt- und Nachspeise nach Belieben gönnen dürfen. Zwischen den beiden Festessen muss mindestens eine normale Mahlzeit liegen, und idealerweise soll sie laut Dr. Dukan am Abend zu sich genommen werden.
Neben diesen Festessen müssen Sie aber einen Proteintag pro Woche einlegen, an dem Sie wirklich rein Proteine zu sich nehmen. Es sollte jede Woche der selbe Tage sein- der Entwickler der Dukan empfiehlt hierfür den Donnerstag. Welcher Tag es aber tatsächlich ist, bleibt Ihnen überlassen.
25 Minuten täglich sollten Sie spazieren gehen.
Um folgende Lebensmittel wird der Diätplan während der dritten Phase der Dukan Diät ergänzt:

Lamm- und Schweinefleisch Schweinebraten sowie alle Arten von Schinken, die nicht mit Fett durchzogen sind, sind erlaubt.
Stärkehaltige Kohlenhydrate Kartoffeln, Nudeln, Reis, und Co sind zwei Mal pro Woche erlaubt.
Volllkornbrot Zwei Scheiben sind pro Tag empfohlen.
Obst Eine Portion bestimmter Obstsorten (ausgenommen sind Bananen, Kirschen, Trauben, Avocados, Nüsse und Trockenfrüchte)
Hartkäse Eine Portion Hartkäse pro Tag dürfen Sie sich gönnen.

Phase 4 der Dukan Diät- lebenslange Erhaltungsphase

In der vierten Phase der Dukan Diät geht es darum, das erreichte Wunschgewicht ein Leben lang zu halten.
Bei der Einhaltung der 5 aufgestellten Regeln soll dies möglich sein:

  1. Haferkleie
    Davon sollen Sie täglich 3 Esslöffel essen. Rezepte hat Dukan dafür einige entwickelt.
  2. Bewegung
    Integrieren Sie Bewegung in Ihren Alltag. Benutzen Sie Treppen statt Aufzügen, und das Fahrrad statt dem Auto.
  3. Ein Proteintag
    Ein Tag pro Woche gilt auch weiterhin als Proteintag. Wie auch in Phase drei der Dukan Diät sollte dies jeweils der selbe Tag sein.
  4. Sechs „normale“ Tage
    An den restlichen sechs Tagen der Woche dürfen Sie normal essen- behalten Sie sich Ihr Wissen über die Zusammensetzung der Lebensmittel bei, und verzichten Sie auch weiterhin auf stark zuckerhaltige Speisen, Alkohol und zu viel Fett.
  5. Essen Sie bewusst
    Essen Sie langsam, und genießen Sie Ihre Mahlzeiten. Die täglichen 1,5 Liter Wasser behalten Sie bei.


VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 3.1/5 (9 votes cast)
Dukan Diät, 3.1 out of 5 based on 9 ratings